MENÜ
logo  STARTSEITE

Thai Massage


Thai Massage ist auch in einfacher Ausführung eine sehr komplexe Sequenz von Bewegungsabläufen und Stellungen (mehr als 150 Positionen).

Dabei wird Thai Massage selbst, in der Regel im bekleideten Zustand auf einer Massagematte auf dem Boden ausgeführt, was dem Masseur eine hohe Bewegungsfreiheit ermöglicht. Thai Massage ist auch auf dem Massagetisch (-Stuhl) möglich, schränkt aber die Zahl der Positionen ein.

Massiert wird mit vollem Körpereinsatz.
Das heißt Daumen, Finger, Handballen, Handfläche, Ellbogen, Unterarm, Knie und Füsse werden eingesetzt, wobei der Massagegeber einem System aus Energielinien "Sen Sib" und Akupressurpunkten folgt.

Foto Thai Massage Techniken

Zusätzlich wird der Massagenehmer (passiv und seinen physischen Möglichkeiten angepasst) in verschiedene Positionen gebracht, die Ihren Ursprung in der Ayurvedischen Medizin (Massage,Yoga) haben.
Daher wird Thai Massage auch nicht zu Unrecht als Thai-Yoga Massage bezeichnet.
Die Thai Massage ist eine ganzheitliche Behandlungsmethode, die alle unsere Körpersysteme stimuliert und für eine Harmonisierung des Energieflusses sorgt.
Als Prävention ist sie für jede Altersgruppe geeignet und dauert zwischen 1-3 Stunden.

Die Kunst dabei ist es:
  • einen möglichst ruhigen und flüssigen Bewegungsablauf zu entwickeln.
  • die Dauer und den Druck den physischen und psychischen Gegebenheiten des Massagenehmers anzupassen.
  • selbst durch geschickte Verteilung des eigenen Körpergewichts nicht zu erschöpfen.
Ziel ist es:
  • Energieblockaden zu lösen um das körperliche wie geistige Wohlbefinden zu steigern.
  • Muskeln und Bänder zu dehnen, um die Beweglichkeit zu erhöhen.
  • Muskuläre Verspannungen zu lösen.
  • Stress abzubauen.

Thaimassage ist eine altertümliche Heilkunst, die in seiner gegenwertigen Form seit ca.1000 Jahren Bestandteil der Traditionellen Thailändischen Medizin ist. Bis heute hat sie im Gesundheitswesen einen hohen Stellenwert und wird in allen Bevölkerungskreisen hoch anerkannt und praktiziert.
Ursprünge reichen ca.4000 Jahre zurück, bevor die Thai Völker von China kommend, sich in Thailand niederließen.
Zu erkennen sind Gemeinsamkeiten mit der Chinesischen Massage, aber auch Einflüsse der Ayurvedischen Prinzipien von der Lebensenergie, der Lebens Elemente und dem Yoga. Die Theorie des Energieflusses durch die Energieleitbahnen, die den Körper wie ein feines Netzwerk durchziehen, ist eine weitere Gemeinsamkeit.
Genannt wird diese Energie Life Force, Chi oder Prana. Die Energieleitbahnen werden Sen Sib, Meridiane oder Nadis genannt.